Oldenburg Vineyards räumt ab bei der International Wine Challenge 2015 und bei den Top 100 South African Wines 2015 sowie bei anderen Wettbewerben

Oldenburg Weinberge 2 Oldenburg Barrels Oldenburg Vinothek Oldenburg All Wines

Das Weingut Oldenburg Vineyards (www.oldenburgvineyards.com) gibt heute den Gewinn zahlreicher Auszeichnungen bei der International Wine Challenge (IWC) 2015 in London bekannt. Der Syrah des Jahrgangs 2012 von Oldenburg Vineyards wurde mit einer Goldmedaille und der Stellenbosch Trophy sowie mit der landesweiten South African Syrah Trophy ausgezeichnet. Mit seinem 2013er Chenin Blanc gewann Oldenburg ebenfalls eine Goldmedaille sowie die Banghoek Chenin Blanc Trophy. Andere Sorten wurden mit Silber- und Bronze-Medaillen ausgezeichnet. Mit dem Gewinn dieser renommierten Preise in London setzt das Weingut seine Erfolgsserie fort, dessen Syrah 2012, Cabernet Franc 2012 und Merlot 2012 beim Top 100 South African Wines 2015 Wettbewerb ausgezeichnet wurden, der alljährlich stattfindet und bei dem die Weine von Oldenburg zu den häufigsten Gewinnern zählen. Eine mit hochkarätigen internationalen Weinkritikern besetzte Jury testet dabei mehr als 500 Weine von 140 Gütern und wählt sie für die Liste der Top 100 des Landes aus. Ende 2014 gewann der 2013er Chenin Blanc von Oldenburg auf der International Wine and Spirit Competition (IWSC) die International Trophy für den besten Chenin Blanc, während der Cabernet Sauvignon des Jahrgangs 2011 zum ersten Mal 5 Platter Sterne erhielt. Oldenburgs Chenin Blanc, Chardonnay und Syrah werden auf verschiedenen Routen in der Business Class von British Airways serviert, der Syrah wird in der ersten Klasse von ANA ausgeschenkt.

Adrian Vanderspuy, Besitzer von Oldenburg, kommentiert: „Alle unsere Weine werden aus Reben gemacht, die jünger als sieben alt sind. In der Branche gilt das als das Alter, in dem die Weinstöcke erwachsen werden. Unserer Überzeugung nach ist das ein Beleg für das herausragende Potenzial, das der ganz spezielle Standort von Oldenburg unter anderem mit seinen ausgezeichneten Böden, seiner Hochlage und seinen kühlen Bergwinden im Sommer bietet. Wir freuen uns über diese ersten Erfolge, auf denen wir aufbauen können, aber in Wahrheit haben wir das Gefühl, dass wir gerade erst anfangen!“

Philip Costandius, Kellermeister und Geschäftsführer von Oldenburg, sagt: „Oldenburg hat 2003 einen Neuanfang gemacht und sehr gute Grundlagen geschaffen. Das Weingut hat bewiesen, dass es über ein einmaliges Terroir verfügt, das unverwechselbare und ausgezeichnete Weine hervorbringt. Oldenburg hat innerhalb kürzester Zeit eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht. Unser Ziel ist, uns als führende und anerkannte Weinmarke zu etablieren.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.