ProWein 2011 – Masse, Klasse, Vielfalt

3.600 Aussteller aus 50 Ländern und 38.000 Fachbesucher waren es dieses Mal auf der ProWein in Düsseldorf. Und auch wir haben uns auf den Weg gemacht und Halle 6 zu unserer “home base” erklärt.

Dort waren – unter dem Dach der Exportorganisation WOSA Wines of South Africa – rund 60 Aussteller vom Kap auf rund 430 qm versammelt; darunter 15 BEE (Black Economic Empowerment) -Betriebe.

Hauptthema bzw. Hauptanliegen der meisten Gesprächspartner war es, geeignete Importeure zu finden, die sich auf das vermeintliche Risiko einlassen, auch junge Betriebe und weniger etablierte Marken ins Portfolio aufzunehmen. Der starke Rand, die daraus resultierenden höheren Exportpreise und die relativ kleine Ernte 2010 spielen bei den Entscheidungen natürlich auch eine Rolle. Dennoch zeigten sich alle Anbieter auf dem bunten, attraktiven und extrem durchdachten Stand durchweg sehr positiv und ansteckend enthusiastisch.

Israelische Weingüter – vertreten u.a. am israelischen Pavillon in Halle 6 – sind hingegen in der glücklichen Lage, dass der weltweite Export ihrer Produkte seit Jahren steigt. Rund 300 Weingüter produzieren gegenwärtig in Israel, 35 davon für den Großhandel, wobei 12 Weingüter 94% des Exportvolumens abdecken. Darunter Recanati, Tishbi und Golan Heights. Schon lange ist für viele der Schritt zu Spitzenweinen geschafft, was sich nicht zuletzt in den unzähligen Auszeichnungen der letzten Jahre niedergeschlagen hat. Für die israelischen Weine geht es nun in erster Linie darum, ihre Marken in USA und Europa noch weiter zu profilieren.

Unterdessen sind wir wieder in München angekommen, unzählige Gespräche sind dokumentiert, Visitenkarten sortiert, Dankesmails geschrieben, Ideen gesponnen, ausgeheckt, niedergeschrieben, kurz – die ProWein 2011 in Düsseldorf war ein tolles Erlebnis und ein großer Erfolg, über den wir uns sehr gefreut haben. Wir kommen wieder. Im nächsten Jahr, wenn die ProWein 2012 vom 4.-6. März wieder die Weine dieser Welt präsentiert.

Stefanie Dittmer, Vintage PR

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Vintage in eigener Sache abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.